Aktualisiert am 25.10.2019

Unser Tierarzt!

Whats app (Sarah           Nicole Gruber): +436765728108 (Austria) [Hauptkontakt]
Whats app (Patrik Weiss):
+436648507169 (Austria)
ssss.png

Unser Kuschelshop für Kleintiere

Uns gibt es auch auf Facebook:

Copyright by Littledegus 2012 - 2019 | Salzburg

Käfige

Hier stelle ich Ihnen einige Käfigvarianten vor. Vorab erstmal, ich schreibe niemanden vor wie groß der Käfig zu sein hat. Jeder Mensch hat eine andere Ansicht was die größe des Käfigs betrifft. Es lässt sich darüber nur streiten und dies möchte ich hier gleich klar stellen. Es gibt Menschen die haben einen kleinen Käfig(100x50x100cm laut Gesetz für vier Tiere), aber hat  alles was der Degu zum leben braucht und deshalb kann keiner darüber urteilen. Das heißt : Der Käfig muss ein Mindestmaß haben von 100x50x100!!!! Ich verkaufe keine Tiere an Menschen die dieses Mindestmaß nicht einhalten! Das zählt für mich unter die Kategorie kleiner Käfig! Es gibt Menschen die halten sie auf große Voliere, dann gibt es widerrum welche die haben einen Eigenbau.

 

 

Nagerrarium/ Terrarium / Aqouarium

 

Also hier stelle ich Ihnen verschiedene Varianten von Terrarien vor.

Es gibt Nagerrarien die man im Tierhandel oder im Onlineshop kaufen kann. Das sind extra angefertigte Glasterrarien die viele Luftgitter haben, das die Degus genug Luft haben. Sie sind sehr Teuer dafür sind sie leicht zu reinigen und es fällt kein Streu oder sonstiges raus. Sie haben zwei Schubgläser vorne die man mit einem Schloss sichern kann, das der Degu nicht ausbrechen kann. 

 

Terrarium: 

Diese gibt es auch in verschiedenen Sorten. Es gibt welche aus OSB zu kaufen, echt Holz, oder Glas(zählt dann zum Nagerrarium).

Günstig sind die aus OSB aber bedenkt, das ihr Schienen oder Volieren Draht braucht um die Holzkanten zu sichern. Sie fressen sich sonst ganz schnell durch das Terrarium. Achtet bitte darauf das viele Luftgitter drin sind oder ihr sägt euch selber welche rein und macht Volierendraht als Gitter dran.

 

Aquarium:

Es gibt auch mittlerweile viele Menschen, die Aquarien in Gebrauch haben. Man kann sie ganz leicht zu einem schönen großen Käfig umfunktionieren. Dafür braucht ihr aber einen Glasschneider oder ihr lasst sie euch im Baumarkt zuschneiden. Heißt einfach in den Boden jedes Aquariums einen großen Kreis reinschneiden lassen. Dann könnt ihr mit Aquarienkleber die einzelnen Aquarien ganz einfach Verbinden. Bedenkt das die Aquarien entweder größer oder gleich groß sein müssen und nicht kleiner. 

 

Käfig / Voliere / Eigenbau

 

Käfig:

Es git bei Käfigen verschiedene Varianten. Den normalen Käfig mit Plastikwanne, ich habe selber einen sehr sehr großen Käfig mit so einer Plastikwanne in Gebrauch. Doch bei mir ist die Wanne größer als das Gitter, das heißt: Das Gitter steht auf dem Boden der Wanne und die Degus können sich nicht durchfressen. Wenn ihr einen Käfig mit Wanne möchtet, dann kauft euch eine größere Wanne separat das ihr das Gitter in die Wanne stellen könnt und euch die Degus nicht ausbüchsen können. 

Dann gibt es noch einen Käfig mit einem Aquarium drunter und oben drauf ein Gitterkasten. Das ist auch eine schöne Variante an Käfig, da ihr alles sehen könnt. Diese liegen preislich wieder höher, sind aber super zu reinigen. 

 

Voliere:

Voliere sind die mittlerweile am meisten gebrauchten Käfige. Sie sind im Einkauf sehr sehr teuer aber halten sehr viele Jahre. 

Sie haben meistens Rollen und sind so leicht von der Stelle zu bewegen. 

 

Eigenbau:  

Man kann sich einen Eigenbau ganz einfach fertigen, man nimmt ein Schwerlastregal das man schon ab 15€ im Baumarkt bekommt. Man muss OSB Sieb/Film oder andere Platten kaufen und zuschneiden und festschrauben. Volierendraht kaufen und Schaniere und und und. Man findet im Internet einen haufen an Anleitungen für einen Eigenbau. Diese gibt es auch wieder in mehreren Varianten.

 

Bilder zu den jeweiligen Käfigen findet Ihr im Internet. 

 

© Copyright!